Bedarfsrechnung / CHF.


Überschlägige Bedarfsrechnung


Räume mit guter bis sehr guter Dämmung

50 Watt pro qm bei einer Aussenwand

60 Watt pro qm bei zwei Aussenwande

70 Watt pro qm bei drei Aussenwande

80 Watt pro qm bei vier Aussenwande



Räume mit Dämmung nach „altem Standart*

70 Watt pro qm bei einer Aussenwand

80 Watt pro qm bei zwei Aussenwande

90 Watt pro qm bei drei Aussenwande

100 Watt pro qm bei vier Aussenwande



Räume in Altbauten mit schlechter Dämmung

90 Watt pro qm bei einer Aussenwand

100 Watt pro qm bei zwei Aussenwande

110 Watt pro qm bei drei Aussenwande

120 Watt pro qm bei vier Aussenwande



Die Werte sind so berechnet und getestet, dass auch in kalten Wintertagen eine Wohlfühl- Wärme entsteht. Zur Grundlage wurde eine Raumhöhe von 2,50 Meter und eine Aussentemperatur von – 10 Grad Celsius herangezogen.

Als Beispiel: Ein Raum 10 qm mit Dämmung nach altem Standart, eine Aussenwand braucht: 70 Watt pro qm = 700 Watt

Bei der Regelung mit Thermostat (empfohlen), lässt sich nochmals Energie einsparen!


Betriebskosten

Die Betriebskosten „Stromkosten“ errechnen Sie auf einfache Weise, indem Sie die Leistung des Heizelements mit der täglichen Einschaltzeit multiplizieren. Den erhaltenen Wert in W oder kW multiplizieren Sie mit der Heiz-Zeit, das sind in der Regel 160 bis 240 Tage pro Jahr. Diesen Wert multiplizieren Sie mit dem Preis, den Sie für ein kW Strom bezahlen müssen.

Leistung aller Heizelemente in W „z.B. 6 Heizelemente zu 450 Watt und 4 Heizelemente zu 600 Watt ergibt 5`100 Watt.
Durchschnittliche Heiz-Zeit pro Tag = 8 Stunden.
Täglicher Bedarf = 40`800 W = 40,8 kW.
40.8 kW x 160 Tage = 6`528 kW pro Jahr.
6`528 kW zu CHF 0.15 = CHF 979.20